Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

Getestet – FUJIFILM Fotobuch brillant – Keksdose.org

Getestet – FUJIFILM Fotobuch brillant

3. August 2009 - 19:07 Uhr 3 Kommentare

Fuji Direkt

Fuji Direkt

Ich hatte die tolle Chance bekommen ein FUJIFILM Fotobuch brillant zu testen. Am Anfang wollte ich das Format von 20×30 cm nehmen, aber leider wollte die Fotobuch Software nicht, wie ich es wollte und somit entschied ich mich am Ende doch für das viereckige Format von 20×20 cm :) Im Nachhinein betrachtet finde ich das Format auch recht schön, also war mein „Kompromiss“ eine gute Wahl gewesen :)

Was ich schonmal sehr Positiv finde, ist dass es die Fotobuch Software für den Mac gibt. Das freute mich schonmal, denn somit brauchte ich nichts auf dem PC meines Freundes zu installieren.

Die Handhabung jedoch hatte mich zum Wahnsinn gebtrieben. Immerzu verschob sich alles, immer wieder stürzte die Software ab. Noch frustriedender war aber, dass ich nicht wusste, wie ich meine Bilder in die linke Leiste bekomme. Ich nutze keine Software von Mac um meine Fotos zu organisieren und anders konnte man nicht an die Fotos rankommen. Egal wieviel ich gesucht habe. Ich konnte einfach kein Feld finden, wo man einen Ordner aussuchen konnte. Ich habe dann parallel zur Software einen Ordner offen gehabt, wo ich das Bild dann reingeschoben hatte. Ziemlich umständlich, denn manchmal verschwand plötzlich das Fenster und man musste es ersteinmal wieder hervorholen. Etwas rückgänging ging auch nicht. Es gab weder einen Button azu, noch konnte man mit Apfel + Z etwas zurück machen …

Bindung

Bindung

Bindung

Bindung

Als es zum Bestellen ging, wusste ich nicht wo ich den Gutscheincode eingeben muss. Später (nach ein paar Mails und Dank Twitter) stellte sich heraus, dass es ganz am Ende ist und das ist ziemlich schlecht, denn als die Zahlungsmöglichkeiten abgefragt wurden und bis dahin immer noch kein Gutscheincode abgefragt wurde, musste ich immer auf abbrechen klicken, weil ich Angst hatte nun etwas zu bestellen, wofür ich doch aber einen Gutschein habe. Aus genau diesem Grund habe ich die Software doch auf dem PC meines Freundes installieren müssen. Hier merkte ich, dass diese Software deutlich mehr zu bieten hatte. Man konnte einen Ordner wählen für die Fotos und man konnte Fotos bearbeiten. Die Dreh- und Zoom-Funktionen waren besser verständlich und bei der Bestellung war sofort am Anfang eine Gutscheincode-Abfrage. Die Rückgängig-Funktion war hier auch vorhanden -_- Sogar als schön sichtbarer Button … Da war ich dann doch ziemlich frustriert, dass ein Windows-User eine um so vieles bessere Software haben, als das, was ich für den Mac habe.

Immerhin: Der Support war super, denn nachdem ich mich via Twitter darüber ausgekotzt hatte, dass die Software mich zum Wahnsinn bringt und ich kein Gutscheincode-Feld finde, habe ich prompt jemanden gehabt, der mir helfen konnte und das zu einer recht späten Stunde.

 

Luftbläschen

Luftbläschen

Fotobuch

Fotobuch

Die Bestellung hatte ich spät Abends an einem Donnerstag gemacht und geliefert wurde das Buch an einem Dienstag, also recht schnell. Die Verpackung war top. Das FUJIFILM Fotobuch brillant hat wirklich super Fotoqualität. Das Papier ist schön stabil und dick. Die Bindung ist auch wunderbar und man kann ohne großer Probleme jedes Bild super ansehen.

Ich bin jedoch von den weißen Rändern, die ab und an vorkamen enttäuscht. In der Software sah alles einwandfrei aus, aber nun sah ich weiße 1-2 mm Ränder, was natürlich nicht sein sollte. Ich habe von 24 Seiten 3 solcher hässlichen Ränder und zwei der Seiten sind direkt nebeneinander -_-

Ich bin zudem von der Bindung/dem Cover ziemlich enttäuscht. Die Klebung scheint wohl ein Problem zu sein, denn man sieht Blasen. Da ich einen schwarzen und einfarbigen Hintergrund gewählt habe, sieht man das sehr deutlich.

Fazit:

Für den Preis erwarte ich mehr. Die Fotoqualität und das Papier entschädigen nicht die schlechte Mac Software, die sich oft verselbstständigt oder abstürzt. Ebenso macht diese Qualität nicht das Verschnitt-Problem wett oder die Bläschen auf dem Cover. Für mich steht fest: FUJIFILM macht gute Fotos, aber ein gutes Fotobuch leider nicht.

EDIT:

Ich habe 10 Gutscheine von je 10,- € für dieses Fotobuch zu vergeben! Die sind leider nur bis zum 31. August gültig, aber wer eines möchte, kann mich gerne anschreiben! ;)

Produkttest als Onlinebotschafter (www.onlinebotschafter.com) im Auftrag von dot-friends

3 Kommentare

  • Thorsten · 24. August 2014 um 06:31 Uhr · Antworten

    Für den Preis fand ich die Ausführung auch eher spärlich und habe echt mehr erwartet. Das Buch selbst kam bei mir aber wirklich in sehr gutem Zustand an und auch nach häufigen Verwenden sind kaum Gebrauchsspuren sichtbar.


  • Yummy · 7. August 2009 um 15:27 Uhr · Antworten

    Hab dir da geantwortet ;)


  • MissPotter · 5. August 2009 um 07:50 Uhr · Antworten

    Hab Dir schon im P-Blog geschrieben, aber ich würde mich total über so einen Gutschein freuen. =) Wäre total lieb wenn ich einen abbekommen könnte =) <3


Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...