Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

Produkttest: LED LENSER® M5 – Keksdose.org

Produkttest: LED LENSER® M5

17. September 2009 - 03:27 Uhr 0 Kommentare

LED Lenser

LED Lenser

Ich hatte das unbeschreibliche Glück die tollen LED LENSER Taschenlampen testen zu können. Hier kommt nun mein Bericht :)

Ich habe insgesamt drei Taschenlampen zugeschickt bekommen, wobei ich nur über die LED LENSER® M5 berichten werde. Alle drei wurden in einer kleinen Schachtel geliefert, die alles beinhaltete, was wichtig war: Ein kleines Heftchen zu den Produkten von LED LENSER, eine ausführliche Artikelbeschreibung und eine visitenkartengroße Smart Card, die die Funktionen der Taschenlampe in kurzer Form und mit einfachen Zeichen zeigte. Das praktische an der Smart Card ist, das man sie immer mit sich führen kann, weil die ja klein und handlich ist. Somit kann man theoretisch nie vergessen, was die Taschenlampe alles kann und wie man die bedienen kann. Ich persönlich hatte am Anfang Probleme die Befehle auf der Smart card zu verstehen, aber nach ein bisschen herumtesten zusammen mit der Taschenlame, habe ich es schnell begriffen. Es ist also ratsam nicht nur stumpf die Anleitung anzusehen, sondern dabei die Taschenlampe selbst in der Hand zu haben, um es mal auszuprobieren.

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5

LED Lenser M5 - Größe

LED Lenser M5 – Größe

LED Lenser M5 - Detail

LED Lenser M5 – Detail

LED Lenser M5 - 100%

LED Lenser M5 – 100%

LED Lenser M5 - 15%

LED Lenser M5 – 15%

Außerdem war in der Schachtel ein Karabiner, eine Schlaufe und ein Gurt für das Tragen der Taschenlampe am Gürtel enthalten.

Die Taschenlampe liegt sehr gut in der Hand. Man spürt ein kleines Gewicht, das aber nicht der Rede wert ist und für mich persönlich sogar besser so ist, als wenn die Lampe nichts wiegen würde, weil ich dann angst hätte die gleich kaputt zu bekommen. Die Schalter lassen sich intuitiv bedienen und brauchen nicht viel Kraft.

Ich habe die Taschenlampe bei mir im Garten und im dunkeln getestet, weil ich sehen wollte, ob ich dann gute Fotos machen kann. Ich war positiv überrascht über die Helligkeit und konnte gute Fotos im dunkeln machen (siehe Beispiel-Bilder). Ich habe beim fotografieren verschiedene Optionen ausprobiert. Der 15% Modus ist angenehm bei nahen Objekten und der 100% Modus ist besser geeignet für weiter entfernte Objekte. Das Fokussieren ist dabei eine große Hilfe, weil man dann sein Hauptaugenmerk auf einen Punkt richten kann. Das Problem bei solchen Foto-Aktionen ist jedoch, dass man entweder einen Halter für die Taschenlampe braucht, oder einen Freund, der einem zur Hand geht. Natürlich war das nur zu Testzwecken, aber ich wollte die Problematik nur mal nennen :)

Da wir dann so gut in Fahrt waren, haben mein Freund und ich die Taschenlampe quer durch den Garten geschmissen, sowie aus einer Höhe von ca. 0,80m bis 1,20m auf Beton fallen lassen und sie funktionierte weiterhin einwandfrei. Die Feuchtigkeit im Gas machte der Lampe wohl auch nichts aus, denn die leuchtete weiterhin schön hell und zeigte uns den Weg, den wir gehen mussten, um die Taschenlampe wieder aufzuheben.

Der Strobe Modus ist wirklich Augenätzend. Damit kann man jeden noch so schlimmen Angreifer, oder ähnliches, blind machen.

Fazit:

Die LED LENSER® M5 ist eine starke Taschenlampe, die die Nacht zum Tage machen kann. Sie liegt gut in der Hand, ist ser robust und durch die verschiedenen Modi in verschiedenen Situationen einsetzbar.

Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...