Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

Nach 828 Tagen – Keksdose.org

Nach 828 Tagen

18. Januar 2010 - 01:00 Uhr 6 Kommentare

… ist es nun aus ;_;

Ich bin nun seit Samstag Single und es hatte Heute wirklich weh getan, als die Sachen meines Ex-Freundes eingepackt und abgeholt wurden. Ich war immerhin mehr als 2 Jahre mit ihm zusammen und ich liebe ihn immer noch, aber leider musste diese Beziehung ein Ende finden. Die Gründe mag ich hier nicht nennen. Die sind zu persönlich und ja, ich selbst habe schluss gemacht …

Das aktuelle Problem ist das ich eigentlich keine „Zeit“ habe für Gefühlsduseleien, aber nicht anders kann ;_; Ich kann nicht wirklich an etwas arbeiten und muss mich daher ständig ablenken *argh* Ich würde am liebsten auf den Kiez, in eine Disco und alles raustanzen >_< Dumm nur, das draußen eisige Temperaturen herrschen und das keine gute Idee wäre -_- Ich will das es WARM ist! T_T

Für mich steht aber eine Sache fest: Keine weiteren Beziehungen mehr >_< Natürlich möchte ich das jetzt nicht für immer so haben, aber jetzt möchte ich nichts mehr. Niemand! Einfach ersteinmal das verarbeiten. Die Gefühle unter Kontrolle bekommen und und und >_<

Heute habe ich den ersten Schritt in diese Richtung getan und das Wohnzimmer mit meiner Mutter umgeräumt. Es sieht hier also etwas anders aus und Veränderungen sollen ja gut sein, wenn man eine Beziehung hinter sich lassen sollte, oder nicht? Gibt es noch andere Tipps, um sich abzulenken? Um es besser zu verarbeiten? Habt ihr diesbezüglich irgendwelche Erfahrungen gemacht? Ich bin über jeden Tipp dankbar, bzw. meine gerade leidende Seele ;_;

6 Kommentare

  • yumkeks · 19. Januar 2010 um 11:10 Uhr · Antworten

    @ Lyra:

    Ich wirke vielleicht in diesem Beitrag "stark", aber so …hmm… ich weiß nicht @_@ Aber danke ^^

    @ Alex:

    Ja, das habe ich gemacht und stürze mich in Arbeit. Anders gehts nicht >_<

    @ Arekieru:

    Weil auf Liebe alleine keine Beziehung aufbauen KANN. Wenn alles andere nicht funktioniert, bringt auch die größte Liebe nichts! Und ich habe auch extra geschrieben das ich hier öffentlich nichts schreiben mag, gerade WEIL ich nicht herumheulen will …


  • arekieru · 19. Januar 2010 um 09:15 Uhr · Antworten

    Kann ich nicht verstehen.

    Warum sollte man schluss machen, wenn man sich liebt?

    Also bitte, es ist ja in ordnung schluss zu machen, aber dann nicht öffentlich heulen…


  • alex · 18. Januar 2010 um 13:18 Uhr · Antworten

    prinzipiell immer gut nach dem ende einer beziehung: resumée ziehen. was lief gut, was schlecht, woran ist es gescheitert und was erwartest du eigentlich von einer beziehung. auch gut: sich mit freunden umgeben, was unternehmen, ablenken. aber dennoch weiter verarbeiten und gegenrechnen, was dir die beziehung gebracht hat und was sie dich gekostet hat. prinzipiell ungut: nachtrauern. die gründe, die zur trennung geführt haben sind nicht weg, egal wie sehr du es vielleicht bereust. ein neuer versuch würde nichts ändern. die guten seiten können nicht überwogen haben, egal wie schön du sie dir nachträglich redest.


  • Lyra · 18. Januar 2010 um 05:31 Uhr · Antworten

    Leider kann ich dir in dieser Richtung keine wirklichen Tipps geben (da ich noch nie einen Freund hatte)- allerdings muss ich bei dir eines sagen: RESPEKT! :D

    Warum..? Erstmal weil es von dir aus eine Entscheidung war, und dass du sie auch durchgezogen hast.

    Und zweitens, dass du jetzt Kraft und Stärke aufweist und weiterlebst (sofern ich dass von hier beurteilen kann *lach* )-

    zwar kenne ich mich mit Beziehungen ucht aus, bin aber bisher oft die Anlaufstelle zum "ausheulen" gewesen (was mich immer total rührt, dass mir die Menschen so vtrauen) und viele haben nach soetwas die totale Midlifecrisis (was ich oft nachvollziehen kann…) was bei dir (Gottseidank) nicht der Fall zu sein scheint..!^^


  • Jekyll · 26. Januar 2010 um 18:50 Uhr · Antworten

    Jo, Dito! Aus Liebe besteht nicht nur eine Beziehung. Das wird so nix! Und zumal, wenn Zeit vergangen ist. Und man etwas Abstand gewonnen, alles einem klarer wird. (Bei mir war es jedenfalls so) Im Laufe der Zeit, sind mir immer mehr Gründe eingefallen, warum es gut war sich von meinem damaligen Freund zutrennen. Wie dem auch sei! Nun zu meinen mehr oder minder Tipps. ;)

    Ich hab nach einer Zwei-Tägiger Heulsession (Ja auch ich habe Schluss gemacht und nicht er, und dennoch darf man weinen) Hatte ich ein SOS- Kosmetik und Friseur- Termin. Mein inzwischen längeren Haare hab ich mir zu einen Bob schneiden lassen, und auch so ein bisschen getönt. [Das tat mir schon sehr gut, wieder menschlich auszusehen]

    Zweitens, geh unter Leute die dich mögen, und geh ein bisschen aus. Sie werden sicherlich verstehen, wenn bestimmte Lieder laufen das man vll nicht ganz so gut drauf ist.

    Ausserdem war hab ich eine Shopping- Orgie gemacht :D Es gibt eben einige Kleidungsstücke, an die man sich an "Ihn" erinnert. Und damit ich die nich anziehen brauch, hab ich einfach mir mal was neues zugelegt.

    Also das dazu ;) Und bedenke.. du hast nich grundlos schluss gemacht! [passende Musik hilft auch manchmal z.B. Cell Block Tango aus Chicago, oder Männer aus dem Musical der 3 Musketiere … und und und]

    lg Jekyll


  • Mia Asai · 24. Januar 2010 um 21:40 Uhr · Antworten

    Trennung ist immer hart – egal wie die Gefühle zu dem Zeitpunkt aussehen…

    Mir persönlich hat’s geholfen, mir total auf etwas zu konzentrieren, arbeit oder was auch immer. Und je nach Wunsch, Kopf an oder ausschalten.

    Die Zeit arbeitet für dich. *knuff*


Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...