Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

ChisaiiCon 2013 – Bericht – Keksdose.org

ChisaiiCon 2013 – Bericht

20. Mai 2013 - 18:59 Uhr 2 Kommentare

ChsaiiCon 2013 - Unser Stand

ChsaiiCon 2013 – Unser Stand

Die ChisaiiCon war für mich dieses Jahr etwas ganz besonderes und das, obwohl ich nur zwei statt drei Tagen verkaufen war. Das besondere war nicht die Con selbst, sondern dass ich die große Illustration dieses Jahr nicht nur geoutlinet und koloriert, sondern auch selber entworfen hatte. Es war ein total schönes Gefühl eine Mai und Thai Cosplayerin zu sehen und Komplimente für die Illustration zu gekommen. Dankeschön an alle, die meine Arbeit würdigten und unterstützten ^^ Ich hatte das erste mal das Gefühl, dass ich ein wenig Beachtung für das bekomme, was ich gemacht hatte. Dankeschön!!! Ich hoffe, ich kann auch in Zukunft öfter etwas komplett selbst illustrieren *h*

Nun aber zum eigentlichen Bericht *hust*

Die Con-Vorbereitung war dieses mal begleitet durch viel Stress, da die Hochzeit keiner Cousine kurzfristig dazwischen kam und ich danach auch noch eine Woche krank war >_< Man denkt sich dann zwar „Ach … Ist ja nur eine Hochzeit…“ Aber dem war bei mir nicht so. Ich musste zwei Wochenenden dafür opfern, da ich zum einen ein Kleid etc. brauchte und zum anderen meine Cousine sich wünschte, dass ich tanze … Dafür musste natürlich geübt werden, denn auch wenn ich mehrere Jahre tanze, so weiß ich dennoch nicht jedes vergangene Stück noch zu 100% aus dem Kopf und muss das folglich auffrischen ._. Und ohne die Erlaubnis von Beatrice (Tanzschul-Lehrerin) hätte ich die von ihr choreografierten Stücke garnicht tanzen dürfen. Dann hätte ich auf die schnelle was einstudieren müssen … Dafür ein riesen Dankeschön an Beatrice *h*
Die Vorbereitungen waren also recht sporadisch gewesen und beinhalteten nur das nötigste. Neue Sachen konnte ich kaum machen und das selbe galt auch für die DoKoMi *seufz*

ChisaiiCon 2013 Kartenmotiv (ohne Hintergrund))

ChisaiiCon 2013 Kartenmotiv (ohne Hintergrund))

Freitag war ich leider nicht anwesend, da ich keinen Urlaubstag dafür nehmen konnte. Dieses Jahr sind diese schon alle verplant und ich musste dann bei den Conventions Abstriche machen. Daher war ich leider auch nicht zur Auktion gekommen, bei der meine Maxi-KaKAO Karte von Mai und Thai versteigert wurde. Wie ich tags darauf erfuhr, waren es nur 10,- EUR gewesen, aber immerhin das … Ich hatte erfahren, dass andere Karten für weniger weggingen -_- Das kommt davon, dass die Versteigerungen an einem Freitag waren, wurde mir von Bärchi bestätigt, wie von ein paar andern Leuten. Sehr schade alles … Denn ich weiß, dass die Karten deutlich mehr wert waren >_< Nicht nur meine, sondern auch andere! *drop* Ich hätte zu gerne gewusst, wer meine Karte nun in seinem Besitz hat ^^ Einfach aus Neugier, aber es hatte sich keiner an meinem Stand während der ChisaiiCon gemeldet *meep* Vielleicht liest die Person das ja gerade und teilt es mir mit? ;)

Tombola Gewinnerin - Samstag 12 Uhr oô

Tombola Gewinnerin – Samstag 12 Uhr oô

Samstag ging es für den Helden und mich gegen 7 Uhr los. Fertig machen, die letzten Sachen in die Tasche schmeißen, frühstücken und alles zum Auto tragen. Auf dem Con-Gelände trafen wir gegen 9 Uhr an und suchten unseren Platz. In welchem der beiden Zelte sitzen wir? Das war ganz schön chaotisch. Bitte liebe Orga, klebt für das nächste mal Zettel oder Nummern (die den Personen zugeordnet sind) auf die Tische *liebguck* Dann weiß man gleich zu Anfang wo man seinen Platz hat und kann in Ruhe aufbauen ;) Nachdem wir dieses Problem überwinden hatten, bauten wir also auf und waren gegen 10 Uhr Fertig, als man uns sagte, dass um 10:30 Uhr geöffnet wird oO Naja … Ok … Konnte ich noch fix rüber zum anderen Zelt und etwas mit den Leutchens plaudern ^^ Schade, dass wir so weit auseinander standen ;_; Ich hätte es begrüßt, wenn beide Zelte miteinander verbunden gewesen wären *schnief* Danach verabschiedete ich mich vom Helden, der zum lernen zur Uni fuhr und erst gegen 17 Uhr wiederkommen würde. Das hieß für mich: ganz wenig trinken, damit ich bis 17 Uhr nicht zum Klo muss xD Ich mag ungerne meinen Stand alleine lassen *drop* Es saß zwar Apfelkeks neben mir und hätte darauf aufpassen können, aber dennoch mag ich nicht ihr den Stand aufbürden x_x

Der Tag war tollig. Das Wetter war ganz ok und erst am Abend kühl, sodass ich ein wenig frohr. Die Gesellschaft war auch supi. Links neben mir saßen Caydance und Fay, rechts saßen Apfelkeks und Rebecca (toller Schmuck). Sonntag kam noch Toto hinzu, die am Samstag im anderen Zelt war.
Ich fand es total schön, dass Susanne, Robert und Tim den Weg zum Con-Gelände auf sich genommen hatten und mir einen Besuch abstatten ^^ Besonders Susanne und Robert, die sogar eine Eintrittskarte gekauft hätten, um mir Hallo zu sagen, wenn ich drinnen gesessen hätte *schnief* Das hatte mich echt gerührt und ich danke euch beiden für die leckere kostenlose Kugel Eis *h*
Mir war jedoch aufgefallen, dass unser Zelt weniger voll war, als der andere. Ich war auch nicht die einzige, die so dachte … Das andere Zelt stand genau vor dem Eingang und schräg gegenüber war der Getränkestand. Unser Zelt dagegen stand neben dem Kartenverkauf, aber wenn man sich eine Karte holte und da wartete, sah man zwar direkt ins andere Zelt, sodass man erkennen konnte: da sitzen Künstler, aber man konnte weder vom Getränkestand, noch vom Eingang oder gar der Kasse, die ja neben uns war, erkennen, dass hier auch ein Zelt mit Künstlern war. Das sah man nur beim vorbeigehen und auch dann blieben nicht viele stehen, da sie es eilig hatten zum Eingang oder so zu kommen. Vom anderen Zelt aus konnte man zu uns rüberschauen, aber nicht alle, die drüben waren, fanden den weg zu uns. Es kann natürlich auch an Kishi und Razpberry gelegen haben, aber das andere Zelt war immer mit Leutchens gefüllt. Bei uns waren Phasen von bis zu 2h (sonntags), wo GARKEINER da war … Und nein, es standen nicht nur an Kishis und Razpberrys Stand alle, sondern auch bei den anderen. Wie gesagt… Das war nicht nur mir so aufgefallen … Ich würde es daher begrüßen, wenn für das nächste Mal beide Zelte nebeneinander stehen würden, damit beide gleichwertig gesehen werden ^^

ChisaiiCon Illustration 2013

ChisaiiCon Illustration 2013

Die größte Überraschung des Tages war für mich der Besuch meiner ehemaligen Kunstlehrerin aus der Gymnasium-Zeit. Ich hatte sie seit 2004 nicht mehr gesehen und dennoch erkannt xD Sie meinte sie wohne in der Nähe und hatte sich gefragt, was das für eine Veranstaltung sei. Daher habe sie etwas recherchiert und stieß dabei auf mich. Dort hatte sie auch gelesen, dass ich als Game Artist arbeite und ein Buch von mir veröffentlicht wurde. Mir schien, dass sie begeistert war, dass mit Kunst doch etwas zu machen ist, denn wenn ich mich an die Schulzeit erinnere, wurde mir immerzu gesagt, dass man damit kein Geld machen kann. Mag sein, dass ich nicht mega bekannt bin als Illustratorin, aber darum geht es mir auch garnicht. Ich habe einen festen Job, der mir Spaß macht und mache eben nebenbei noch andere Sachen *h* Es war jedenfalls schön mal mit ihr geplaudert zu haben. Sie hatte auch wirklich interessiert gewirkt und zwar nicht nur in Bezug auf mich, sondern auch bezüglich der Veranstaltung etc. ^^ Sie kaufte dann zum Schluss mein Buch, das ich ihr signierte. Vielleicht wird man sich ja nochmal sprechen ^^ Eine unvergessliche Erinnerung, die mit der ChisaiiCon verbunden sein wird *h*

Mai und Thai Cosplayerinnen <3

Mai und Thai Cosplayerinnen <3

Der Samstag verflog recht schnell und schon war es 17 Uhr und der Held kehrte zurück *h* Ich konnte endlich zum Klo *lol* und mir was zu essen holen, aber als ich da ankam, hieß es dass gerade frisch aufgesetzt wurde *argh* daher beeilte ich mich zurück zu kommen, denn warten wollte ich nicht, weil der Held ja gegen 18 Uhr seinen Vortrag hatte. Dabei stolperte ich und fiel beinahe die Treppe runter. Gut, dass ich gute reflexe habe… Ich schaffte es mich fest zu krallen am Geländer und rutschte „nur“ 5 oder 6 Treppenstufen runter… Dabei verzerrte ich mir beide Arme und haute mir die Füße an ;_; Mit zitternden Knien und Schmerzen, trottete ich zum Stand zurück und verkniff mir die Tränen … Meine Knie waren ganz wabbelig und schwach und mir war wohl vom Schock schwindelig …. In diesem Zustand blieb ich am Stand zurück, als der Held weg musste. Ich war am Ende so froh, dass der Tag zu Ende dann war… Die letzen zwei Stunden waren für mich die anstrengendsten, weil ich nicht gerne Schwäche zeige und daher so tat als wenn alles super wäre etc. Ich kann lachen, Witze machen, rumalbern, etc. und in Wirklichkeit geht es mir kaka xD Das merkt nichteinmal meine Mutter ^^ Daher verurteile ich niemanden, der das nicht bemerkte, denn genau das wollte ich ja sowieso ;) Der Held wusste als einziger, dass ich den kleinen Unfall hatte.

Sonntag stand ich mit schmerzenden Gliedern auf. Meine Rechte Schulter schmerzte besonders. Ebenso, wie der rechte Arm. Da ich Rechtshänderin bin, ist es wohl kein Wunder… Naja ^^ Ich zog mich dieses mal dicker an, denn laut Wetterbericht sollte es bedeckt, mit schauern und bei nur 14 Grad sein x_x Ich betete, dass es nicht regnet und tatsächlich: Es hatte nur ein mal Nieselregen gegeben *freu*

Der Sonntag verlief ähnlich, wie der Samstag. Der Held half mir beim Aufbau und drängte mich regelrecht zu Kishi und Razpberry zu gehen, weil ich so gerne einen Eintrag ins ConHon von den beiden wollte, aber ich traute mich nicht darum zu bitten, weil die ja schon so voll waren x_x Ich will ja nicht, das sich wer verausgabt für einen Eintrag *drop* Ab 10 Uhr verabschiedete sich der Held wieder und fuhr wieder zur Uni zum lernen. Danach war Totenstille … Im anderen Zelt sah man hier und da Leutchens, aber bei uns war nix los *drop* Ich hätte dann Zeit gehabt für ConHon Einträge, aber ich hatte Schmerzen im rechten Arm (und eigentlich überall sonst auch, aber weniger schlimm) und mein Kopf dröhnte, also nahm ich zunächst nix an und lies mich dann doch irgendwann breitschlagen, denn ich langweilte mich (weil ja nix los war) und auch wenn es schmerzte den Stift zu halten… Es war besser, als rum zu sitzen und alles an Schmerzen zu spüren … Der schmerzende Arm lenkte sogar gut von den Kopfschmerzen ab, die zur Migräne am Ende des Tages wurden *argh*

ChisaiiCon 2013 - Ausbeute :)

ChisaiiCon 2013 – Ausbeute :)

Dennoch … Es war ein schöner Tag mit all den Leutchens *h* Dank der Unterhaltungen konnte ich mich ablenken ^^ Danke zudem an alle, die vorbeigekommen waren und mit mir plauderten und Dankeschön für die tollen ConHon Einträge an Kuka, Roxi und Elisabeth *h* und Dankeschön an all die lieben Komplimente und Käufe *h*

Wart ihr auch auf der ChisaiiCon? Wie war es für euch? Was hieltet ihr von der Idee die Künstler in die Zelte draußen zu setzen? ^^

2 Kommentare

  • shihara · 20. Mai 2013 um 19:41 Uhr Uhr · Antworten

    armes keks ich hoffe es hat sich schnell wieder alles eingekriegt und du musstest nicht allzulange schmerzen haben :3
    das mit den zelten war an und für sich ja ne gute idee aber das sie geteilt standen naja es war ein versucht und kann nur besser nächstes jahr werden
    also fleißig weitermachen und pass bei den nächsten cons besser auf wenn du treppen runterfällst nicht das du mal länger ausfällst :P


    • yumkeks · 20. Mai 2013 um 20:57 Uhr Uhr ·

      Ich hatte bis Mittwoch noch Schmerzen. Montag wars schlimm auf der Arbeit, aber ab Dienstag gings ^^

      Jupp, ich passe in Zukunft noch mehr auf >_< Ich bin irgendwie so ein Tolpatsch und daher ...nya xDDD


Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...