Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

Weekly View 2015 #50 – Keksdose.org

Weekly View 2015 #50

13. Dezember 2015 - 12:54 Uhr 0 Kommentare

Fuchstorte

Fuchstorte

Kreatives/Shop
Ich habe diese Woche absolut nichts kreatives gemacht @_@ Das lag wohl an all den turbulenten Tagen und das volle Wochenende.

Gelesen
Diese Woche habe ich wieder langsam angefangen in dem Buch zu lesen, das mir des Helden Mama geschenkt hat: „Meine Schwangerschaft“. Ich habe es immer dann zur Hand genommen, wenn ich die eine Übung gemacht habe, die angeblich helfen soll, dass sich Minikeks dreht. Ob das nun hilft oder nicht, werden wir erst beim nächsten Termin sehen, aber ich will nichts unversucht lassen :)

Job
Ab nächste Woche gibt es diese Rubrik nicht mehr für eine längere Zeit. Ich hatte schon die Wochen zuvor immer wieder meine nostalgischen Momente, aber diese zwei letzten Arbeitstage waren noch emotionaler, als ich es gedacht hätte. Ich wusste, was kommt, als ich die Entscheidung mit dem Held traf die vollen 3 Jahre Elternzeit zu nehmen (mit der Option jederzeit zurück zu kommen) und als ich diese Entscheidung gefällt hatte, hat mir der Goldfisch den Spaß an der Arbeit genommen. Seitdem sie weg war, normalisierte sich alles und ich fand wieder DEN Spaß, den ich immer hatte an meinem Job. Natürlich gibt es Aufgaben, die man weniger mag, aber danach kommen auch wieder tolle Aufgaben. Ich werde meine Kollegen und die tägliche Arbeit unendlich vermissen …

Montag fand die Babyparty nach Feierabend statt. Ich wusste, das die stattfinden würde und bin mit dem Held nach dem Frauenarzt-Termin mit Auto zur Arbeit gefahren. Leider hat der Held meine Tasche mit der Spiegelreflexkamera daheim vergessen, sodass ich Montag meinen Tisch nicht mehr abräumen konnte, bzw. nicht wollte. Gut, dass die Babyparty nicht am letzten Arbeitstag stattfand :)
Die Babyparty fand direkt nach meiner letzten Feature Präsentation statt. Ich bin seit mehr als einem Jahr nicht mehr in einer gewesen, weil es immer nach 15 Uhr stattfindet und ich somit Feierabend hatte, aber da ich dieses Mal ja länger geblieben bin, konnte ich hingehen. Ich musste mir dann die Tränen wegblinzeln. Früher als 1st war, war ich IMMER in diesem Meeting und später als Senior erschien es mir als nicht so wichtig dabei zu sein, aber nun da ich da saß und wusste, dass es meine Letzte ist …. da wurde ich nostalgisch und musste gegen die Tränen kämpfen. Es ist wirklich nicht einfach sich zu verabschieden …. Wieso ich so mega nostalgisch bin? Ganz einfach: Es ist fest, dass ich bei uns in der Firma als Senior Artist irgendeinen Job machen kann, wenn ich zurück komme, aber es ist nicht fest, dass es wieder im selben Team, bzw. Studio sein wird …. demnach könnte das der Abschied für immer gewesen sein. Wenn man DAS im Hinterkopf hat und den Job liebt, sowie die Kollegen mag …da kann man nicht anders als zu weinen, oder?

Nach dem Meeting wurde ich direkt von der Fee und der Ente abgeholt. Ich war ehrlich etwas überrascht beide zu sehen, obwohl es absehbar war xD Die Ente arbeitet ja aktuell nicht und hatte ihren Kleinen dabei und die Fee hatte an diesem Tag eigentlich frei. Die beiden führten mich zu dem Meetingraum in dem die anderen Babyparties auch stattgefunden hatten und da saßen dann alle aus dem Team Ö_Ö Unser Head of Studio hat dann eine kleine Rede gehalten und ich wurde von allen solange angeschaut, bis ich stotternd und mit zitternder Stimme, die fast zu brechen anfing, weil mir zum weinen zumute war (vor Freude) ein paar Worte sagte. Danach verschwanden viele wieder und einige blieben sitzen. Ich durfte die Schatztruhe auspacken und wir haben dabei geredet. Als ich alles ausgepackt habe, sodass die Leute gesehen haben, was in der Schatztruhe war, durfte ich die Fuchstorte anschneiden und alle bedienten sich. Wir plauderten noch eine gute Weile weiter. Es war schön mit den Kollegen und ich habe es echt genossen. Schade, dass es nicht eine komplette Überraschung sein konnte, aber es war dennoch super toll gewesen! DANKESCHÖN *h*

Dienstag sind der Held und ich wieder mit dem Auto hingefahren, weil ich ja noch meine Kiste packen musste mit den Habseligkeiten, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben auf dem Tisch. Ich hatte Sonntag 2x einen Käsekuchen gebacken gehabt für diesen Tag. Den ersten habe ich nach dem für mich emotionalen StandUp auf dem Snack-Regal platziert für das Team.
Ich habe an dem Tag nicht so viel gearbeitet (etwa 3,5h, statt 5h), aber das wurde auch nicht erwartet, wurde mir immer wieder gesagt. Ich machte Fotos vom Tisch und dem Raum, denn da wurden so süße Füchse an das Whiteboard gemalt tags zuvor *h* Nach 15 Uhr habe ich meinen PC gebackupt und gesäubert von privaten Sachen. Danach habe ich nur noch etwas gewartet bis 17 Uhr und bin mit dem Helden hoch ins Café. Dort gab es den zweiten Käsekuchen. Es kamen nicht viele Kollegen (die aus dem Team würde ich ja Donnerstag nochmal sehen beim Team Event), aber das musste auch nicht sein :) Ich hatte mich vor allem gefreut alte Kollegen wieder zu sehen, die schon lang in anderen Studios/Teams arbeiten :D
Nach dem Sit In sind der Held und ich zurück zu meinem Platz. Ich habe hier noch meine Jacke gehabt …. Hier drehte ich noch ein kleines Erinnerungsvideo und machte ein paar Fotos, die ich während des Betriebs nicht machen wollte. Ich fuhr dann meinen Rechner das letzte Mal hinunter und musste wieder ein paar Tränchen vergießen … ich bin Emotional, ich weiß … Ein letzter Blick zurück und das Licht wurde dann von mir ausgemacht. Es war eine tolle, aber auch turbulente und manchmal auch eine harte Zeit gewesen, aber ich konnte vieles lernen hier …. nicht nur was mein Können anging, sondern auch Teamführung, Plannung und vieles andere. Ich werde es vermissen, aber ich hoffe ich kann auch wieder zurück kommen in dieses wunderbare Team *h*

Familie Kekusu
Montag war unser letzter Termin für dieses Jahr beim Frauenarzt. Minikeks geht es gut. Sie wiegt immer noch mehr als der Durchschnitt (~ 19**g) und liegt zudem immer noch in der Querlage. Leider konnten wir dieses Mal keine Größe bekommen von der Ärztin, aber auch da ist Minikeks etwas größer als der Durchschnitt, hatte sie uns gesagt. Sie sagte uns aber auch, dass es besser ist, dass ein Baby etwas größer und gesund ist, als wenn es zu klein ist. Demnach sind wir beruhigt und happy zur Arbeit gefahren, auch wenn wir leider kein Foto bekommen haben dieses Mal, weil Minikeks (so wie letztes Mal) sich einfach nicht zeigen wollte und vor ihrem Gesicht die Beinchen und Händchen hatte xD

Mittwoch war ich dann im Krankenhaus für ein erstes Kennenlerngespräch. Die Hebamme hat mir Löcher in den Bauch gefragt und danach wurde vom Arzt ein Ultraschall gemacht. Er hat nochmal Minikeks vermessen und kam sogar auf 2012g *schluck* Die Werte können unterschiedlich sein, weil jeder anders misst, vermute ich mal. Der Unterschied ist nun nicht so krass beim Gewicht, weil es etwa 100g Unterschied sind. Was mir mehr Angst gemacht hatte war, das Minikeks immer noch in der Querlage liegt und laut Arzt einen überdurchschnittlich großen Kopf zu haben scheint. Der Held hat einen großen Kopf *hust* Und ich hab immerzu gewitzelt, er solle den doch bitte nicht weitervererben, aber nun ist es wohl passiert ^^ Ich habe die Unterlagen ausgedruckt bekommen und sollte es meiner Frauenärztin geben beim nächsten Termin. Da ich aber nicht bis Januar warten wollte, habe ich da direkt angerufen und gesagt bekommen, dass ich doch Donnerstag vorbekommen könnte. Das tat ich dann auch und die Frauenärztin redete dann ganz ruhig auf mich ein, dass alles OK sei und auch wenn er Kopf etwas groß sei, sei alles andere ja normal und dem Baby ginge es gut etc. Ich bin ein wenig beruhigter seitdem, aber ich hatte dann ein Bauchgefühl, das mich nicht mehr los lies …..

Ich hatte schon ganz zu Anfang ein Bauchgefühl gehabt, dass es ein Mädchen ist und dieses Mal hatte ich vor Wochen das Gefühl, das Minikeks es irgendwie eilig haben könnte und früher kommen könnte. Da schrillten daher alle Alarmglocken nach dem Krankenhausbesuch, auch wenn mich meine Frauenärztin beruhigt hatte… Ich wollte auf nummer Sicher gehen und habe dann mit dem Held geredet und ausgemacht, dass wir alle geplanten Anschaffungen für Minikeks nicht bis nach Weihnachten aufschieben werden, sondern jetzt alles besorgen. Es war nämlich geplant, das wir bis nach Weihnachten warten, weil des Helden Familie um eine Baby-Wunschliste gebeten hatte für Weihnachten. Wir hatten daher kurzerhand angefragt und keiner hatte was von der Liste am Ende etwas bestellt. Demnach habe ich nach dieser Antwort sofort ALLES bestellt, was auf der Liste war und mich am Wochenende mit meiner Mama zusammen gesetzt und Babykleidung gekauft. Nun heißt es abwarten und hoffen, das alles bis Ende des Jahres kommt. Vielleicht irrt sich mein Bauchgefühl dieses Mal, aber falls es sich nicht irrt, wird alles bereitstehen für Minikeks :)
Ich muss zugeben, dass ich all die Anschaffungen gern schon früher gemacht hätte und alles jetzt schon fertig gewesen wäre, aber wegen der Wunschliste ging das ja nicht *seufz* Nun aber ist alles bestellt und unterwegs *_*

Ups and Downs
+ Montag: Frauenarzt-Termin :D
+ Montag: Babyparty *h*
+ Dienstag: Sit In nach der Arbeit
+ Mittwoch: Krankenhaus-Termin
+ Donnerstag: Team Event ^^
+ Freitag: große Bestellung für Minikeks x3
+ Samstag: Babykleidung-Bestellung für Minikeks x3
+ Samstag: Geburtstagskuchen gebacken für den Held *h*
+ Sonntag: Geburtstag von der Katzenflüsterin :)

– Montag: Held vergisst meine Tasche mit der Spiegelreflexkamera
– Montag: Zahnweh ….
– Dienstag: Emotionaler Abschied von der Firma …
– Dienstag: Zahnschmerzen …
– Mittwoch: Zahnschmerzen werden unerträglich, sodass ich auf Naturheilmittel greife. Danke Sanne
– Donnerstag: Die Zahnschmerzen sind minimal besser …
– Freitag: Ich gehe zum Zahnarzt und es muss eine Wurzelbehandlung mit schwacher Betäubung gemacht werden, sowie provisorischer Plombe, da die da noch röntgen müssen, aber nicht können

Entdeckung/Erkenntnis/Errungenschaft der Woche
Ich hätte nie gedacht, dass ich SO an meiner Arbeit hänge ….

Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...