Indem du diese Website weiterhin benutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt. Damit hast du das beste Keks-Surf-Erlebnis. Wenn du weiterhin diese Website nutzten möchtest ohne die Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klickst, dann stimmst du dem zu.

Schließen

Sommer JapanDom 2016 – Bericht – Keksdose.org

Sommer JapanDom 2016 – Bericht

4. Juli 2016 - 14:45 Uhr 0 Kommentare

Sommer JapanDom 2016

Sommer JapanDom 2016

Bitte beachtet, dass dies ausschließlich meine persönliche Meinung ist und es nicht unbedingt heißt, dass andere das genau so sehen, wie ich ;)

In der Woche zwischen der NipponCon und dem JapanDom habe ich ein bisschen etwas vorbereitet. Es waren aber eher Kleinigkeiten, wie Schilder laminieren, die restlichen KaKAO Aufagen schneiden, Tombola vorbereiten (danke an den Helden für das balancen *h*), Neue Visitenkarten bestellen (da die alten fast alle waren und ich das irgendwie verpeilt hatte vor der NipponCon zu machen xD), Treuekarten vorbereiten und bestellen (siehe Fotos) ^^ Passend dazu fehlt mir noch ein Stempel, daher nutze ich ersteinmal einen anderen, aber der yumkeks.de Mini-Stempel wird dann spätestens nach der MaGnology bestellt :) Es eilt ja nicht, da ich was habe.

Ich habe zudem neue Tüten bestellt. Das die, die ich hatte noch für den JapanDom ausreichend sind, habe ich nicht bezweifelt, aber für die MaGnology war ich mir dann doch unsicher und habe vorsichtshalber welche bestellt. Ansonsten habe ich noch runde Sticker gedruckt und gestanzt, sowie neues Stickerpapier bestellt.

Wie man sieht: alles Kleinkram, aber mehr hätte ich beim besten Willen nicht geschafft vorzubereiten. Ich bin froh meine ToDo-Liste zu haben, denn sonst hätte ich sicherlich irgendetwas vergessen bei all dem Kleinkram!

Hugo will sich nicht zeigen :D

Hugo will sich nicht zeigen :D

Sonntag war es dann soweit: Der JapanDom startete! Ich habe mich schon echt darauf gefreut, weil ich einige Leutchens wieder treffen konnte und mir einen lecker Crêpe gönnte *_*

Der Tag begann für uns um 7 Uhr. Wir standen quasi zusammen mit Minikeks auf, machten uns fertig und ich packte ihre letzten Sachen zusammen. Heute ging es für sie zur Katzenflüsterin und des Helden Papa. Wir sind gegen 8:30 Uhr dann hoch und gaben Minikeks bei meiner Mama ab, die auf Minikeks aufpasste, bis sie gegen 10 Uhr abgeholt wurde und gegen 18 Uhr wieder abgeliefert wurde bei ihr. Vielen Dank nochmal an Mama, die Katzenflüsterin und des Helden Papa *h*
Dann ging die Autofahrt los. Wir hatten leider keinen Platz mehr für Hugo, also ist er Bus & Bahn gefahren zum Veranstaltungsort. Praktisch, wenn es in der Stadt ist :) Sonst hätten wir den Anhänger nehmen müssen. Hugo war viel schneller am Ort gewesen, als wir, denn Heute war alles abgesperrt in der Innenstadt, durch die wir mussten. Der dumme Navi hat es uns nicht leicht gemacht einen Weg zu finden, da der uns immer wieder auf die Straßen leitete, die abgesperrt waren *argh* Dank Google Maps hat es aber doch geklappt und wir kamen gegen 9:45 beim Veranstaltungsort an.

Hier stellte sich heraus, dass wir unter einer Glaskuppel waren, also rechnete ich mir schon aus, wie heiß es drinnen sein würde,w enn die Sonne weiter so scheinen würde, wie zu dem Zeitpunkt, als wir das Gebäude betraten. Claudia hatte dieses mal einen Plan dabei gehabt wo wer stehen sollte, aber leider passte es bei uns garnicht … Wir haben noch Regale hinter uns und ich brauche die wirklich, weil wir dort alles mögliche aufbewahren, was nicht auf den Tisch passt, also hat Claudia uns kurzfristig woanders hingestellt. Vielen lieben Dank!!! So konnten wir das Regal aufbauen und die Stellwand etc.

Sommer JapanDom 2016 - Einblicke

Sommer JapanDom 2016 – Einblicke

Hugo half uns beim auspacken und dem Standaufbau. Etwa 20 Minuten vor Eröffnung waren wir endlich fertig gewesen und total durchgeschwitzt, weil auf unserer Seite die Sonne knallte den ganzen morgen ;_; Das sieht man auch bei dem Foto, das ich auf Facebook gepostet hatte, weil da ein fetter streifen Schatten zu sehen ist. Das Foto hier ist dann viel später aufgenommen worden, wo die Sonne nicht mehr auf unserer Seite geknallt hatte. Ich muss mir echt angewöhnen ein Wechsel-Shirt dabei zu haben … bei der NipponCon hatte ich daran gedacht, aber Heute vergessen eines einzupacken *seufz* Da aber alle in diesem Raum wohl ordentlich geschwitzt hatten, dachte ich mir dann, das es egal ist xD Es war echt warm bei uns, weil diese Glaskuppel wirklich nicht optimal ist für heiße Sommertage … und dabei war es nichteinmal extrem heiß draußen gewesen an dem Tag, sondern nur 20°C … ich will garnicht wissen, wie schlimm es sein würde, wenn es noch heißer ist … x_x

Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl gehabt, das deutlich weniger Besucher da waren, als letztes Mal. Das kann aber auch teuschen, weil dieses mal die Räumlichkeiten größer waren. Die Kasse sah aber auf jeden Fall nach weniger Einnahmen aus, wie im Dezember. Es kann natürlich daran liegen, dass das Wetter „zu gut“ war, Fußball EM war und Deutschland spielte … zwar am Abend, aber eventuell gingen deswegen einige erst garnicht aus dem Haus. Es waren die Harley Days und ein Marathon (oder so) war auch noch an dem Tag. Daher war die Innenstadt teilweise abgesperrt und die Bahnen überfüllt, wie mir Hugo erzählte. Keine guten Voraussetzungen als für einen Markt.

Meine kleine Ausbeute

Meine kleine Ausbeute

Ich hatte dennoch meinen Spaß gehabt. Ich konnte mit Leutchens plaudern und lecker Crêpe essen (mit Himbeeren *h*). Für das nächste Mal will der Held einen Mahjong Workshop anbieten, meinte er, also kommt vorbei!!! :D Wir wollen beim nächsten JapanDom im Dezember auf jeden Fall wieder dabei sein und hoffen, das der kleine Markt weiter wächst *h* Der Eintritt von nur 1 EUR ist wirklich günstig und es gab dieses Mal jede Menge Sitzmöglichkeiten!

Schreibe mir etwas


x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
mehr...