Wenn die Kinder krank sind

23. Dezember 2019 - 20:26 Uhr 6 Kommentare

Minikeks hilft Mama

Minikeks hilft Mama

Es ist schon schwer genug, wenn ein Kind krank ist, aber beide? Das ist nochmal anstrengender. Beide sind weinerlich und wollen viel Aufmerksamkeit. Es ist nicht einfach und manchmal denke ich mir dann: Wieso können die nicht einfach immer gesund sein? Meine komplette Planung für die Woche ist dann auch dahin. Da kann man wohl auch nichts mehr machen, oder?Ich versuche das Beste draus zu machen. Irgendwie klappt das schon, sage ich mir dann und schaue, dass ich Prioritäten setze. Wäsche muss gemacht werden, bloggen kann dagegen warten. Kochen ist wichtig, aber putzen kann auch einen Tag länger liegen bleiben, außer wenn ich mal wieder vor dem Katzenklo ein Streu-Massaker sehe. Dann muss ich das natürlich weg machen, denn sonst fliegt das Streu überall rum xD

Meine größte Sorge ist aber selbst krank zu werden. Ich möchte dem Helden keine Last sein, also fange ich an mich auch mit Vitaminen etc. voll zu stopfen, sodass ich mich nicht anstecke.

Aktuell läuft hier eine Grippewelle herum und mal ehrlich, mich wundert es auch nicht, dass sich viele anstecken….

  1. sind die Kinder BARFUß im Kindergarten und nein, da gibt es keine Fußbodenheizung! Es ist extrem KALT und ich könnte jedes Mal ausrasten, aber nein, so etwas, wie Hausschuhe „kennt“ man hier leider garnicht -_- Mag sein, dass die japanischen Kinder da etwas mehr daran gewöhnt sind, aber unsere sind entweder warmen Boden oder warme Hausschuhe gewohnt.
    Meine Mama hatte immer gesagt: Wenn die Füße warm sind, dann wird man auch nicht so schnell krank. Dem konnte ich bisher immer beipflichten. Nur was tun, wenn im Kindergarten keine Hausschuhe erlaubt sind? Tja … und der Winter ist noch nicht einmal richtig da >_<
    Am schlimmsten ist es aber nicht drinnen. Es ist vielmehr draußen vor der Tür. Da ist so ein gummierter Boden zum toben und da laufen die Kinder – genau – auch BARFUß rum. Auch bei 8°C! Ich habe die Kinder schon oft abgeholt und die hatten extrem kalte Hände und Füße…. die Wangen vor Kälte rot, die Nase, Hände und Füße ebenfalls rot. Da blutet mir dann das Herz T_T
  2. schwanken aktuell die Temperaturen total. Mal sind es 18°C in der Sonne und im Schatten sind es 10-13°C, da es darauf ankommt, wie der Wind ist. Mal sind es 10°C. Ich sage den Erziehern schon jeden Tag, dass sie trotz den angekündigten 15° doch bitte wenigstens eine Weste den Kindern anziehen sollen, aber ob die das wirklich tun ist fraglich. Das sehe ich erst ein, zwei Tage später beim Aushang, wo die Fotos von Tag X zu sehen sind ….

Und mit den Japanern reden bringt da rein garnichts! Die haben absolut kein Verständnis, wieso man denn Hausschuhe, eine Weste oder gar Jacke für draußen (die ziehen erst ab unter 5° eine an) anziehen sollte. Das soll alles gut für das Immunsystem sein. Abhärten von Klein an ….

In Russland hatte man immer gesagt: ziehe deinem Kind immer eine Sache mehr an als dir selbst. Da ich eine Frostbeule bin und meine Kinder mehr nach dem Helden kommen, ziehe ich denen eine Sache weniger an, aber für japanische Verhältnisse ziehe ich immer noch „zu warm“ an. Ich sehe so oft draußen bei nur 5° Kinder mit kurzen Hosen herumlaufen oder mit nur einem Langarmshirt oder einem Pulli. Keine Jacke, keine warmen Leggins, kein Schal oder Loop (beides verboten in der Kita).
Es gibt natürlich auch Eltern, die ziehen ihre Kinder warm an. Außerhalb von der KiTa. Das ist irgendwie total absurd. In der KiTa laufen die so rum, wie beschrieben, aber im Kaufhaus, wo es 20°C ist, haben die warme Hosen und einen warmen Pulli an oô Logik? Nicht vorhanden …

Ich muss mich wirklich noch sehr an Japan gewöhnen. Vor allem muss ich lernen die Augen zu verschließen, wenn ich DAS sehe im Kindergarten, WAS ich da sehe … ich kann es nur nicht so gut…. Es zerrt an mich, wenn ich die Kinder mit eiskalten Händen und Füßen abhole >_<
Der November war daher mega stressig gewesen, weil ich zig Geschäfte abgelaufen bin, auf der Suche nach Sachen, die in der KiTa erlaubt sind, wie zB Jacken ohne Kapuze (da nicht erlaubt), aber mit Stehkragen, da ja Schals und Loops nicht erlaubt sind.

Die Suche nach Schuhen war am Schlimmsten. Ich war auf der Suche nach Schuhen, die warm sind, aber auch nicht mega warm, wie diese Stiefel mit Fell drinnen. Das Ergebnis? Ich musste mir aus Deutschland welche mitbringen lassen von der Mama des Helden, weil es hier nix gibt. Nur Turnschuhe oder diese mega warmen Stiefel oO Nix dazwischen!? Warum nicht? Der Held und ich haben immerzu nur den Kopf geschüttelt.

Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall besser vorbereitet, weil wir all das wissen und ich weiß jetzt schon, was ich kaufen kann und was nicht. Dennoch … mit kranken Kindern muss ich mich dann doch die meiste Zeit alleine herumschlagen, mit der Hoffnung nicht selbst krank zu werden.

PS: Ich habe zu dem Thema Kindergarten in Japan ein Video gemacht, wo ich genau über das mit den kalten Füßen etc. spreche. Wenn ihr wollt, so schaut doch mal rein ;)

6 Kommentare

  • Sabrina · 5. Januar 2020 um 01:24 Uhr Uhr · Antworten

    Ich kenns aber auch nur so, das kalte Füße nicht krank machen. Ich laufe immer barfuß daheim und hab im Winter auch nur 13-15 Grad im Schlafzimmer. Demnach sind die Böden hier auch eigentlich recht kalt. Krank wird man nur durch Viren und Bakterien und die fühlen sich gerade bei beheizten und schlecht gelüfteten Räumen sehr wohl, dazu dann dir trockenen Schleimhäute und schon wird man im Winter krank. Nicht wegen der Kälte, sondern weil wir uns in beheizten Räumen aufhalten und so auch die Viren sich über Tröpfchen viel leichter verbreiten.

    Nu so als Tipp ;) Sam läuft nur barfuß und ist mittlerweile so selten krank.
    Für nen kalten Hals schau doch einfach mal nach Pullis mit stehkragen, die hatte ich als Kind auch, fand die meeeega grausam XD Wollkragenpullis nannte die Mama immer. Schals und Loops sind bei uns in den kitas aber auch verboten, nur zum Bringen und abholen. In der Kita sind sie weggelegt, damit die Kids net dran kamen, warum? Strangulierungsgefahr. Genauso Kaputzenpullis (da kann man dran ziehen) oder Jacken mit Kordeln.

    Warum gibst du den Kids keine Stoppersocken mit? Wenn sie die morgens schon anhaben? Die werden doch sicher net komplett umgezogen und ausgezogen? Wichtig ist das Kinder sich viel bewegen. Kalte Füße und Hände sind da nicht schlimm, im Nacken fühlt man, ob ein Kind unterkühlt, erst wenn es da eiskalt ist, dann isses wirklich kalt. Bei Sam war er selbst im Winter immer schweißnass und warm. Daran sah man dann, dass er teils noch zu warm angezogen war xD Jetzt rennt er auch mal ohne Jacke bei 10 Grad rum. Ich hätte ja echt gedacht, das man in Russland anders mit der kälte umgeht xD Ich seh das offt, das gerade Menschen aus kalten gebieten hier noch Sommerlich rumrennen und Menschen aus sommerlichen gebieten hier bei 25 Grad schon in Winterdress (oder wie wir in Spanien waren xD 20-25 grad im Schatten und die rennen da mit dicker Winterjacke rum und wir in Tshirt XD)

    ich würde auf jedenfall den lütten einfach ne Strumpfhose anziehen und untern drunter noch dicke Socken ;) die kann dann keiner auzeiehn.


    • yumkeks · 7. Januar 2020 um 20:26 Uhr Uhr ·

      Nun, es darauf pauschal zu setzen, dass „alle aus kalten Gebieten“ kommenden Menschen (zB Sibirien, wie ich) „abgehärtet“ sind, ist nicht richtig. Ehrlich gesagt kenne ich keinen einzigen Russen, der nur ein T-Shirt an hat, wenn es 10°C ist oder Pulli und keine Jacke. Und glaub mir: ich kenne verdammt viele durch meine Familie und die ewig vielen Freunde meiner Eltern ;) Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber es sind nunmal Ausnahmen. Ich habe in Hamburg kaum jemanden mit nur einem Pulli bekleidet herumlaufen sehen, wenn es 10°C war – gefühlt, wie 7°C (wie es aktuell bei uns ist).

      Bei 20-25°C dagegen sah ich oft Leute mit nur einem T-Shirt und kurzen Hosen oder Kleidchen bekleidet. Hier in Japan findet man solche und solche. Japanerinnen wollen alle nicht braun sein (Schönheitsideal ist blasse Haut) und Sonnencreme ist teuer. Daher ziehen sie sich im Sommer immer etwas mit langen Ärmeln an und langem Rock. Damit möglichst wenig Haut zu sehen ist und das, was zu sehen ist einzucremen, ist dann auch nicht so teuer. Man muss also immer das Kulturelle betrachten.
      Unsere Aupair kam aus dem Süden Chinas und sie trug bei 10°C tatsächlich eine Winterjacke über einem Langarm-T-Shirt. Sie war andere Temperaturen gewohnt, weil es da, wo sie lebte im Winter maximal 10°C ist. Im Sommer dagegen über 40°C. Da ist der Körper dann an anderes Gewohnt und reagiert demzufolge anders. Wenn man bei 40°C sich bedekt kleidet, damit man nicht verbrennt, weil das Schönheitsideal helle Haut ist… dann zieht man bei 20°C natürlich einen Pulli an ;)
      Alle Menschen pauschalisieren finde ich hier falsch. Ich fand 25°C zB nicht warm genug für ein T-Shirt in Deutschland, weil wir in Sibirien bis zu 40°C hatten und ich anderes gewohnt bin. Im Winter kannte ich -40°C und habe ab 10°C angefangen eine Jacke zu tragen. Nichts, was unnormal wäre in Russland / Sibirien. Man trägt dann halt eine Schicht mehr, je kälter es wird oder die dicke der Jacke steigert sich usw. Ich trage bei 10°C nun auch nicht eine Winterjacke hier. Und meine Kinder auch nicht xD

      Zum Barfuß Laufen habe ich mittlerweile auch einiges gelesen und mag sein, dass die einen damit klar kommen, aber es gibt auch genug, die das nicht ab können. Ich kann zb mit kalten Füßen null einschlafen und wenn ich friere, liege ich nur noch wach stundenlang. Ich sehe das auch an meinen Kindern: Ich hab mittlerweile den beiden Socken angezogen zum schlafen und sie schlafen viel ruhiger, als ohne. Es gibt auch keine Pipi-Unfälle nachts, weil Kind warm ist. Es ist eben meine persönliche Erfahrung und mag sein, dass es bei dir und Sam klappt, aber es muss nicht zwangsläufig auf andere zutreffen.
      Meine Kinder zerbeißen sich gerade den ganzen Mund, weil in der KiTa frieren und sich nicht anders zu helfen wissen, als ständig an den Lippen und vor allem an der unteren Lippe zu kauen …. das sieht nicht schön aus und es tut weh … Es kann natürlich auch einen anderen Grund haben, aber ich wüsste spontan keinen, denn letztes Jahr als die beiden bei der Tagesmutter waren, hatten beide nicht an ihren Lippen so krass gekaut, dass die Haut knallrot war und abblätterte … mit der Sprache haben die ja kein Problem mehr. Die verstehen zu 80-90% alles, was die Erzieher sagen.

      Strumpfhosen sind bei der KiTa verboten und Socken werden am Eingang immer ausgezogen ;) Da ist nix mit dicken Socken laufen. Egal wie oft ich die Kinder zur KiTa brachte mit Socken an: ich holte sie immer Barfuß ab und die Socken waren in deren Rucksack gewesen… ungetragen (das sieht man ja ^^)


  • Oma Claudia · 26. Dezember 2019 um 21:26 Uhr Uhr · Antworten

    Ich muss gestehen, mir war schon an den Füßen kalt, wenn ich nur die Schuhe ausgezogen habe, um die Kinder abzuholen und ich dachte auch gleich da würde ich mich erkälten. Habe aber eben mal gegoogelt und es gibt tatsächlich Leute, die auf die abhärtende Wirkung schwören. Wir haben damit vielleicht einfach nicht früh genug angefangen…
    http://www.symbioseweb.de/barfuss.html


    • yumkeks · 26. Dezember 2019 um 22:44 Uhr Uhr ·

      Ja, mir frieren auch die Füße da :/
      Das kann vielleicht sein. Der Held hatte auch schon ein wenig gegoogelt diesbezüglich, um mich etwas zu beruhigen.
      Dankeschön für den Link :)


  • Sunnyzilla · 24. Dezember 2019 um 01:15 Uhr Uhr · Antworten

    OK eine Frage gibt es in Japan nicht sowas wie Thermostrumpfhosen? Oder so Dicke Thermo-Socken? Ich glaub ich wäre da ziemlich ausgerastet im Kiga. Die können davon ja auch ne Blasenentzündung oder so bekommen. Ansonsten fallen mir noch so Hüttenschuhe ein. Die sehen aus wie Socken haben aber ne Ledersohle. Halten aber auch sehr Warm.


    • yumkeks · 25. Dezember 2019 um 00:27 Uhr Uhr ·

      Das geile: Es gibt all das… Aber es heisst hier in Japan, dass es gut für das Immunsystem sei… Heute hat der Held die Kinder abgeholt und die waren gerade vor der Tür auf dem gummierten Platz. Mit Jacke… Ohne Schuhe… 7°C….. Der Held hat gefragt wieso die denn keine Schuhe an haben und da wurde er nur verwundert angesehen und ihm wurde gesagt es sei gut für das immunsystem – _- Die Erzieher hatten aber alle Schuhe an….. >_< Wtf???? Mir blutet das Herz immer :( und ja, ich habe auch Angst, daß die eine Blasenentzündung bekommen :( ich ziehe den Rest immerhin warm an und den Popo besonders. Hab aus richtig warmen Stoff extra Shorts genäht...


Schreibe mir etwas


Es gilt die Datenschutzerklärung

x3 
O_O 
T_T 
._. 
>_< 
-_- 
^^ 
uû 
;_; 
>_> 
<_< 
:D 
<3 
*_* 
oO 
oô 
öö 
x_x 
:P 
xD 
;) 
@_@ 
:) 
HDGDL 
*argh* 
*css* 
*drop* 
*fauliz* 
*freu* 
*heul* 
*habenwill* 
*html* 
*hust* 
*hrhrhr* 
*knuddel* 
*muahaha* 
*lol* 
*möp* 
*knuff* 
*lechz* 
*omg* 
*rofl* 
*php* 
*...* 
*seufz* 
*schnief* 
*wtf* 
*umkippz* 
*traurigiz*